100 Prozent Zustimmung für LGH-Vorsitzenden

Vorsitzender des Landesbundes der Gartenfreunde in Hamburg e. V. (LGH), Dirk Sielmann (51), von über 250 Delegierten einstimmig im Amt bestätigt.

Am Montag, 30. Mai 2016 versammelten sich die Vorsitzenden und Delegierten der Hamburger Kleingartenvereine zu ihrer Landesbundversammlung im Bürgerhaus Wilhelmsburg, um Vorstandswahlen durchzuführen und um eine neue Satzung für den LGH und eine Mustersatzung mit Gartenordnung für die Mitgliedsvereine zu beschließen.
 
Die Mitglieder der Landesbundversammlung wählten darüber hinaus die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes einstimmig für weitere vier Jahre. Andreas Carstens (Bezirksvorsitzender Eimsbüttel) wurde wieder zum 2. Vorsitzenden gewählt. Alexandra von Freital (Bezirksvorsitzende Harburg) und Horst-Dieter Koch (Bezirksvorsitzender Mitte) sind wieder als Beisitzer bestätigt worden. Neu als Beisitzer ist Wolfhard Reimers, Bezirksvorsitzender Altona, in den Vorstand gewählt worden. Das langjährige Vorstandsmitglied, Klaus-Dieter Laubsch, Bezirksvorsitzender Nord, schied aus Altersgründen aus. Ihm wurde für sein ehrenamtliches Engagement für den Landesbund die Ehrennadel in Bronze verliehen.
  
Beide vom Vorstand vorgeschlagenen Satzungsneufassungen wurden mit überwältigender Mehrheit der Delegierten beschlossen. Die zuvor in der Presse diskutierte Entfernung von Nadelgehölzen aus den Kleingärten spielte in der Versammlung kaum eine Rolle. Die neue Gartenordnung sieht zukünftig die Anpflanzung der ökologisch wertvolleren halb- und hochstämmigen Obstbäume vor. Die Entfernung von Nadelgehölzen soll spätestens bei Pächterwechsel vorgenommen werden.