Sommerausklang im LGH: Rund um den Natur- und Umweltschutz und das Hamburger Kleingartenwesen

Traditionell lädt der Landesbund der Gartenfreunde in Hamburg e.V. (LGH) am 1. Sonntag im September zu seinem „TAG DER OFFENEN TÜR“ ein. In diesem Jahr ist das der 6. September. In der Zeit zwischen 11:00 und 16:00 Uhr wird im Garten und in der Geschäftsstelle des LGH ein breitgefächertes, buntes, informatives und fröhliches Programm rund um die Themen „Natur“ und „Garten“ für alle Altersklassen geboten. Ein Besuch lohnt sich vor allem für alle natur- und garteninteressierte Menschen, Kleingärtnerinnen und Kleingärtner.


In den letzten Jahren erfährt das Kleingartenwesen in Hamburg immer größeren Zuspruch aus der Bevölkerung. Es ist wieder zeitgemäß und modern geworden, in seinem kleinen Garten sein eigenes Obst und Gemüse anzubauen. Gerade junge Menschen finden mehr und mehr Gefallen an einem Garten mitten in der Stadt. Rund 35.000 Hamburger haben zurzeit einen Kleingarten.
Der „TAG DER OFFENEN TÜR“ des LGH bietet an einem den zahlreichen Informationsständen unter anderem die kostenlose Bodenprobe mitgebrachter Gartenerde. „Tomaten-Arthur“ zeigt mit über 60 verschiedenen Tomatensorten, wie vielfältig die beliebte Nachtschattenfrucht ist. Der Vogelwart des LGH und das Komitee für Igelschutz informieren über ihre Arbeit genauso wie die diversen Gartenlauben-Bauer. Es gibt einen nicht kommerziellen Pflanzenmarkt, eine umfangreiche Kinderbelustigung, Kunsthandwerkerstände, multikulturelle Gastronomie zu „Schreberpreisen“ und vieles mehr.



Ortslage: Landesbund der Gartenfreunde in Hamburg e.V., Fuhlsbüttler Straße 790, 22337 Hamburg, Tel: 040 500 564 0, E-Mail: info@gartenfreunde-hh.de